Hotels Luzern Bahnhof, Zentrum, KKL, Messe, Altstadt

Best of Hotel Luzern: Tipps für Touristen, KKL- und Messebesucher sowie Geschäftsleute!

Monat: Juni 2018

Schweizerische Fachmesse für Veranstaltungs- und Medientechnik, 23.-25. September 2018, Messe Luzern

Vom 23. bis 25. September 2018 findet in der Messe Luzern die 9. Austragung der Schweizerischen Fachmesse für Veranstaltungs- und Medientechnik statt. Die beiden Hotels MONOPOL und ALPINA Luzern liegen direkt am Bahnhof Luzern (kein Taxi nötig), nur 3 Minuten von der Messe Luzern entfernt und heissen die Besucher der Schweizerischen Fachmesse für Veranstaltungs- und Medientechnik herzlich willkommen.

weiterlesen

Hotel MONOPOL Luzern mit neuen Video!

Das neue Hotel-Video illustriert die Einzigartikeit des Hotels MONOPOL Luzern und die Vorteile für seine Gäste aufgrund der einzigartigen Lage mitten im Zentrum von Luzern:  Das historische, charmante 4-Stern Hotel **** MONOPOL Luzern, das zentralste Hotel der Stadt Luzern, direkt beim Bahnhof und KKL, ist eines der architektonisch faszinierendsten Häuser der Stadt Luzern. Das moderne, stilvolle Hotel MONOPOL Luzern – einzigartig, charmant, zentral gelegen – direkt beim Bahnhof Luzern und Kultur- und Kongresszentrum KKL – ist der ideale Aufenthalt für Touristen und Kulturinteressierte.

weiterlesen

TripAdvisor®-Zertifikat für Exzellenz 2018: Hotel **** MONOPOL Luzern erneut ausgezeichnet!

TripAdvisor®-Zertifikat für Exzellenz 2018: Hotel **** MONOPOL Luzern erneut ausgezeichnet!

TripAdvisor®-Zertifikat für Exzellenz 2018: Hotel **** MONOPOL Luzern erneut ausgezeichnet!

weiterlesen

Schifffahrtserlebnis Tatort Vierwaldstättersee!

Das Krimi-Dinner auf dem Vierwaldstättersee! Die Fahrt «Tatort Vierwaldstättersee» sorgt für spannende Unterhaltung an Bord. Werden Sie Teil eines spektakulär witzigen Kriminalfalls während einer Fahrt auf dem Vierwaldstättersee und geniessen Sie ein leckeres 3-Gänge Menü auf dem Schiff. Finden Sie heraus wer der Täter ist?

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén